News

Smart Home

Ein Smartphone ist nun in fast jedem Haushalt zu Hause angekommen. Doch was ist Smart Home?

 

Viele sprechen darüber, einige nutzen es schon. Smart Home regelt viele Dienste im Haus über nur ein Gerät, dem Smartphone oder dem Tablet. So kann man sich das Schalten der unterschiedlichsten Geräte über unzählige Fernbedienungen sparen. Dies ist zum einen praktisch, spart aber auch Energie. Warum dies so praktisch ist, ist in den nächsten Zeilen zu lesen.

 

 

Smart Home entdecken

 

Die Möglichkeiten des Einbaus der Technik für Smart Home unterscheiden sich in neuen und alten Immobilien. Wer eine neue Immobile plant und projektiert, hat hier die Möglichkeit für sich die beste Lösung heraus zu suchen. Wer eine bereits gebaute Immobilie erwirbt, muss sich allerdings zu einem großen Stück damit abfinden, welche Gegebenheiten bereits bestehen. Dies heißt nicht, dass man hier nichts umsetzen kann, allerdings sollten hier die baulichen Zustände beachtet werden. 

 

 

Die neue Immobilie mit Smart Home gleich planen

 

Für den Neubau ist es besonders spannend, das smarte Zuhause mit einer zentralen Steuerung auszustatten. Dies bedeutet, dass die komplette Technik im Haus durch ein einziges Steuerungselement gesteuert werden kann. Hierbei handelt es sich um die Basisstation. Sie kann direkt am Eingang oder in einem der Räume angebracht werden. Gesteuert wird dann über die App auf dem Smartphone. Die zentrale Steuerung kann aber auch durch einen Router erfolgen. Andere Konzepte wiederum setzen auf offene Kommunikationsstandards, über die sich dann auch Geräte herstellerübergreifend vernetzen lassen. Damit wird eine zentrale Steuerung aller Geräte im Haus möglich. 

 

Wie das genau funktioniert, welche Bereiche es im smarten Zuhause gibt und welche Geräte mit welchen Systemen zusammenarbeiten erfahren Sie auf dieser Ratgeberseite zu Smart Home Geräten: www.smarthome-geraete.de

 

Am beliebtesten ist die Steuerung der Heizung. Mit Hilfe von Smart Home wird die Heizung beim Verlassen des Hauses oder auf individuellem Aufruf heruntergefahren. Oftmals ist es nicht notwendig, dass die Temperatur die ganze Zeit auf dem gleichen Level gehalten werden muss, mit der Regelung wird einfach nach unten oder oben geregelt und die Verbrauchswerte gespart. Intelligente Heizungen lassen sich programmieren, lernen dazu und werten sogar den aktuellen Wetterbericht aus. 

 

 

Sicherheitsbeleuchtung im Haus 

 

Neben der normalen Beleuchtung im Haus ist Smart Home auch ideal als Beleuchtung bei Abwesenheit zu gebrauchen. Viele Immobilien werden nachts nur schlecht beleuchtet. Einbrecher werden daher gerade von dauerhaft unbeleuchteten Immobilien angezogen und dann auch leider besucht. Damit man dies verhindert, kann man mit der automatischen Regelung einzelne Lampen, Außenbeleuchtung und auch Kameras einfach zu unterschiedlichen Zeiten anschalten. Selbst ein Fernseher oder andere Geräten können zeitweise aktiviert werden. So wird dargestellt, dass die Immobilie bewohnt wird und dadurch der Zugriff vermieden. 

 

 

Kleingeräte schnell und unkompliziert steuern

 

Praktisch bei Smart Home ist auch die Steuerung unterschiedlichster Kleingeräte. Hierzu gehören vor allem die Kaffeemaschine und der Toaster. Beide Geräte können bequem schon vom Schlafzimmer aus angeschaltet werden. Wenn man dann in die Küche kommt, ist schon frischer, duftender Kaffee fertig. Darüber hinaus können Waschmaschine und Trockner gesteuert werden. Dies erspart ein teures Gerät mit Zeitschalter. Die Maschine wird einfach bequem über die Steuerung gestartet und ist fertig, wenn man nach Hause kommt. So muss man dem Gerät nicht beiwohnen, sondern nur noch ausräumen. 

 

 

Die gleiche Musik im ganzen Haus dank Smart Home

 

Im perfekten Klang kann die Lieblingsmusik im ganzen Haus über smarte Multiroom Lautsprecher erklingen. Oder aber in jedem Zimmer wird ein anderes Genre oder gar ein Podcast gehört. Auch das ist alles möglich, dann der neuen Technik. Die Musik kann aus dem Internet kommen, vom eigenen Musikservern oder auch einfach nur vom Tablet oder Handy. 

 

 

Der Garten ein idealer Einsatzort für Smart Home Geräte 

 

Eine andere praktische Sache ist das Wässern im Garten. Mit Smart Home kann die Wassersteuerung auch vom Urlaub aus an- bzw. abgeschaltet werden. Das Wasser am Schlauch bleibt an und der Hahn wird über das Smartphone gesteuert. Bei Regentagen kann damit das Wässern unterbleiben und bei besonders warmen Tagen mehrfach durchgeführt werden. Auch bei der Terrasse kann Smart Home eine tolle Anwendung finden. Hier können Jalousien oder auch Rollläden mittels der Fernbedienung gesteuert werden. Somit wird bei starker Sonneneinstrahlung der Rollladen geschlossen und so die Erhitzung der Wohnung vermieden. 

 

Während der Hausbesitzer sein Tageswerk auf der Arbeit nachgeht, kann der smarte Rasenmäher schon mal sein Werk vollbringen. Auch im Urlaub kann er über App gesteuert werden und den Rasen kurzhalten, so dass es kein Ärger mit den Nachbarn gibt. Aufsicht benötigt dieser nicht. Bei Regen fährt er durch den Regensensor gesteuert allein in seine Garage zurück oder mäht einfach weiter, wenn er regenfest ist. Gegen Diebstahl sind die fleißigen smarten Gartenhelfer auch geschützt. Und viele der heutigen modernen Modelle sind über App von überall her steuerbar, programmierbar und kontrollierbar. Wenn Sie Gefallen an solchen smarten, automatischen Rasenrobotern bekommen haben, schauen Sie doch mal auf dieser Seite nach, welche von den heutigen Modellen schon mit App Steuerung sind und was diese können: www.maehroboter-online.de

 

Smart Home ist eine so tolle Sache, man sollte dies unbedingt nutzen. Mehr Komfort und mehr Sicherheit werden geboten.